Lichtsignale der DB (Bauform 51)

Im Zuge der Neugestaltung der Anlage "Schiefe Ebene" sind für den Bahnhof Marktschorgast sowie für die Blockstelle Streitmühle Lichtsignale der Bauform 51 erforderlich.
Der Kompromiss aus der V6 Version mit Signalen der Grundversion war für uns jedoch aktuell nicht mehr hinnehmbar.
So fanden zunächst zahlreiche Recherchen und einige Fotosessions statt. Gleichzeitig wurde Fachliteratur geordert und studiert.
Eine nicht ganz unkomplizierte Einarbeitung dieses Themengebietes beim EEP- eigenen Konstruktionstool "HomeNos"ging den neu entstandenen 3D Modellen ebenso voraus.
Eines aber vorweg: Die ersten Signale sind Ralph Görbing äußerst gut gelungen! Neben filigraner Ausarbeitung verschiedener Details weisen diese Modelle erstmals fotorealistische Texturen der Signalschirme, Masten und Schaltkästen auf.


Bild oben: Ausfahrsignale der Bauform 51 (Bauart 59) im Bahnhof Altenbeken.
Die Zahl 51 gibt die Bauform der Signale wieder die im Jahr 1951 zum ersten mal genutzt wurde.
Die Bauart (hier 59) stellt eine Erweiterung der Serienfertigung dar.
Markant bei der Bauart 59 die mittig und senkrecht angeordneten Optiken für Grün und Gelb bei den Ausfahrsignalen.


Virtuelles 51er Ausfahrsignal in Marktschorgast. (Klick für große Bilder)


Einfahrsignal kurz vor dem Ende der Steilrampe.


Blocksignal in der Nähe der Blockstelle Streitmühle.
Zum Handlungszeitpunkt der Anlage um 1969 ist der ehemalige Bahnposten aufgrund der Lichtsignaltechik schon nicht mehr in Betrieb.


Für zukünftige Anlagenprojekte steht uns somit ein erstes eigenes Grundsortiment an DB Signalen zur Verfügung.

Das Signalset ist derzeit noch in der Testphase.
Eine Auskopplung des Sets für "Nichtinteressierte" der Anlage ist jedoch nicht ausgeschlossen.


Wir bedanken uns für die freundliche Unterstützung bei Mathias Stops sowie Lothar Winter.

Ralph Görbing & Andreas Großkopf