Eckdaten:
   Format: ANL3/Version für EEP 7+8,
   Anlagenbreite: 5,15 km
   Anlagenlänge: 1,05 km
   Niveau: 0 m bis 56 m
   Rasterdichte: 180 Knoten pro km
   Gleislänge: 59 km
   Anzahl der Modelle: 11316
   Züge im Automatikbetrieb: 16
   Bauzeit: ca. 13 Monate
   Epoche: III/IV der Deutschen Reichsbahn
   Verwendete Zusatztools:
   Albert, JW Gleiseditor, Höhenexplorer
 

 

Aufgrund zahlreicher Anfragen, aber auch aus eigener Motivation wollte das Projekt "Nossen" mit der bekannten V6-Version einfach noch nicht seinen endgültigen Abschluss erleben.
Bei der Frage, ob es Sinn macht, ein solches Addon noch einmal neu aufzulegen, waren zunächst wichtige lizenzrechtliche- 
aber auch technische Fragen zu klären.
Eine einfache Grundkonvertierung aller Modelle und ein schneller neuer "Anstrich" kamen von vornherein nicht in Frage.
Dennoch musste im großen Maß an wichtigen Modellen der Altversion festgehalten werden. 
Mit besten Mitteln wurde versucht, das Projekt auch mit neuen Objekten und Updates zu bestücken.

Die alten Landschaftselemente wurden auf der gesamten Anlage nahezu komplett gegen die neuen Kreationen von Roland Ettig (RE1) ausgetauscht.
Zudem wurde bei den Bodentexturen sowie bei der Modellkonvertierung darauf geachtet, den nostalgischen Charakter zu erhalten.
Ebenso wurden alle Möglichkeiten unternommen, das moderne grafische "Hochglanzdesign" in dieser Anlage nicht zu sehr zur Geltung kommen zu lassen.

Auch das alte Wasser wurde abgelassen. Auf zu neuen Ufern!

Ein endlich gelungener Gebirgsbach mit passenden Gewässergrund ohne unschöne Texturenwiederhohlung. Zahlreiche verworfene Versuche waren voran gegangen.

Alles beim Alten aber dennoch im neuen "Look"...BW-Szene und westlicher Bahnhofskopf.

Personenzug auf der Zellwaldbahn aus Freiberg.
Ein neues Meisterwerk von Ralph Görbing. Das in die Jahre gekommene Grundversionsmodell
der BR 86 kann endlich ersetzt werden.



Die Anlage ist mit den EEP Versionen 7-9 lauffähig. Plugins sind nicht erforderlich.
Kunden, die sich schon die EEP6 Anlage gekauft haben und zudem den Modellkonverter besitzen werden mit der Teilversion berücksichtigt. Somit müssen schon gekaufte und nur grundkonvertierte Modelle nicht noch ein zweites mal zugelegt werden.
In diesem Fall müssen allerdings einige Abstriche bei der Modelldarstellung in Kauf genommen werden,
da die Konvertierung der Vollversions-Modelle mit unterschiedlichen Licht- und Schattenwerten aufwändiger vorgenommen wurde.

In diesem Sinne dürfte der Fahrspaß auf dieser Anlage für die aktuellen, als auch weitere EEP- Versionen gesichert sein.
 



Mitwirkende:

Exklusive Modellkonstruktionen:
Stefan Gothe, Roland Ettig, Achim Fricke, Ralph Görbing, Hans Brand, Sascha Böhnke,
Stefan Köhler-Sauerstein

Bei folgenden Personen möchte ich mich für die Mitwirkung des Projektes ganz herzlich bedanken:

Bereitstellung zusätzlicher Modelle:
Andreas Hempel, Jürgen Engelmann, Heinz Strobl, Hajo Selpin, Karsten Gruner,
Steffen Mauder

Tests, Mithilfe und Beratung:
Ralph Görbing, Erich Meeß, Jobst Petig, Hans Jürgen Marx, Sven-Eike Bauer

Einen Dank auch für die tatkräftige Unterstützung und Bereitstellung von Unterlagen an die Nossener Eisenbahnfreunde Thomas Rietz und Dirk Lantzsch sowie den Buchautor Peter Wunderwald.
 

Viel Spaß mit unseren virtuellen Anlagen und EEP
wünscht Ihnen
Andreas Großkopf


Shop
: